Knossos

Der Palast von Knossos

Der minoische Palast von Knossos liegt 5 Km vom Zentrum der Stadt Iraklion entfernt. Die Bus der Linie Nr. 2 fahren in kurzen Zeitabständen vom Haupthafen zum Palast.

Der beeindruckende Palast ist auf einem Hügel neben dem Fluß Kairatos errichtet. Diese Stelle war bereits in der Jungsteinzeit vor über 9000 Jahren besiedelt. Vor ca. 5000 Jahren in der Vorpalastezeit befand sich an der Stelle des heutigen Knossos eine bedeutende Siedlung. Der älteste Palast wurde dann auf dem jungsteinzeitlichen Schutt im Jahre 2000 vor Christus aufgebaut.

Dieser wurde um 1700 v. Chr. zerstört. An desen Stelle wurde ein zweiter Palast erbaut, der im Jahre 1600 v. Chr. starke Sch?den durch einn Erdbeben erlitt. In der gleichen Zeit wurden um den Palast viele große Gebäude erichtet wie die königliche Villa,der kleine Palast. und das Südhaus, während sich Knossos zu einer Stadt mit vielen tausend Einwohnern entwickelte. Als im Jahre 1450 v. Chr. der große Vulkan von Santorin ausbrach, gingen die Folgen auch nicht an Knossos vorbei. Doch wie aus Archäologischen Ausgrabungen bekannt wurde der Palast noch bis 1380 v. Chr. genutzt, obwohl die übrigen Machtzentren Kretas zerstört waren. Ab dem Jahre 1200 v. Chr. wurde der Palast dann entgültig nicht mehr bewohnt.

Knossos blieb jedoch in der gesammten Antike und der Byzantinischen Zeit ein sehr bedeutender Stadtstaat. Erst im Mittelalter ging seine Bedeutung zurück und aus Knossos wurde das Dorf Makrys Toichos. Ende des 19 Jahrhunderts begann man dann mit den Ersten Ausgrabungen im Bereich des Palastes von Knossos.

Knossos knossos2 knossos3 knossos5 knossos6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*